Tarpen 40 / Haus 3

22419 Hamburg

Tel: 040.39 87 31 85

Fax: 040.39 87 31 86

Übergang in die Grundschule (KITA-BRÜCKENJAHR)

Der Übergang vom Kindergartenkind zum Schulkind ist eine besonders wichtige Zeit. Für die Kinder wird sich nun viel verändern. Meist sind sie stolz und freuen sich auf den Wechsel. Unsere Aufgabe ist es, die Kinder genau im Blick zu haben und rechtzeitig zu beobachten, in welchen Bereichen sie Unterstützung brauchen. Bevor die Eltern der Viereinhalbjährigen zum Vorstellungsgespräch in die Hamburger Schulen eingeladen werden, führen wir mit ihnen ein Entwicklungsgespräch. Dabei wird der Entwicklungsstand dokumentiert – mit Einschätzungen zur kognitiven und motorischen Entwicklung, zum Sozialverhalten und zu emotionalen und sprachlichen Kompetenz. Gemeinsam besprechen wir, wie das Kind optimal gefördert wird, um die Herausforderungen der Schule zu meistern. 

 

Für die gezielte, individuelle Förderung unserer Vorschulkinder gibt es die „Schlaufüchse“– eine Kleingruppe, die sich regelmäßig mit einer/einem Erziehenden trifft. In kleiner Runde können  die Erziehenden gut auf den Entwicklungsstand der Vorschulkinder eingehen. Die Kinder können diese Zeit mitgestalten, Wünsche und Kritik äußern und mit den Erziehenden die Inhalte gemeinsam planen. 

Das Hamburger Brückenjahr

Das Hamburger Brückenjahr 10 gibt den Rahmen für unser Vorschulprojekt vor.

Dieser Ansatz ist sehr projektorientiert und gruppenübergreifend. Das Projekt gliedert sich in Blöcke von je vier bis zu sieben Wochen, die bis zu zwei Mal wöchentlich stattfinden. Das Vorschul-Projekt fördert die wichtigen Kompetenzen der Kinder. Die emotionale Kompetenz wird besonders gefördert, denn in den Kleingruppen ist Raum, um Gefühle, wie mögliche Ängste zu äußern. Das Sozialverhalten wird gefördert, weil die Kinder lernen, Kritik zu äußern und sich gemeinsam auf Regeln einigen. 

 

Für die Schlauchfüchse gibt es in zusätzliche Angebote mit besonderen Herausforderungen; der besondere Status als „Schlauchfuchs“ vermittelt den Kindern ein positives Selbstbild. 

 

Am Anfang des Kita-Brückenjahrs findet eine Übernachtungsparty statt, eine „Kita-Reise“, eine Fahrradtour so wie der traditioneller „Rausschmiss“, mit einer Schultüte und einem kleinen Fest zum Ende des Kindergarten-Jahres.